• slider01
  • slider02
  • slider03
  • slider04
1 2 3 4

Der Melchiorsgrund

Rund 1,5 km in südwestlicher Richtung vom Dorf entfernt liegt in einem schönen Wiesengrund zwischen Wolfsberg und Schwalmberg der Melchiorsgrund. Hier errichteten vor mehr als 200 Jahren zwei Landwirte stattliche Bauernhöfe, die gemeinsam einen dreiseitigen Hof auf zwei Ebenen bilden. Zu den beiden ursprünglichen Höfen kamen ab 1980 zusätzliche Wohngebäude, Stallungen, ein Hofladen, Theatersaal und Werkstätten hinzu,  die heute quasi ein kleines Dorf bilden. Landwirtschaft wird auch heute noch auf dem Melchiorsgrund betrieben, bio-dynamisch mit dem Schwerpunkt auf Milchwirtschaft und handwerkliche Demeter - Rohmilchkäse Herstellung.


Der Melchiorsgrund ist heute ein kulturtherapeutisches "Dorf" und wurde 1980 als moderne Lebensgemeinschaft für Menschen mit „Zeitkrankheiten“ gegründet. Seit 1981 leben, lernen und arbeiten hier Künstler, Handwerker, Sozialarbeiter und Mediziner Seite an Seite mit psychiatrisch erkrankten Menschen oder Menschen mit seelischen Benachteiligungen.

 

Die grundlegende Gliederung des "Dorfes" mit biologisch-dynamischer Landwirtschaft, Garten, Käserei, Bau- Tischlerei, Laden, verschiedenen Werkstätten, Medizin, Theater und Ateliers basiert u.a. auf Anregungen Rudolf Steiners. Das „Dorf“ bildet möglichst schwellenlos die unterschiedlichen Qualitäten des sozialen Lebens und der Arbeitswelt ab und bietet somit Menschen, die meist früh in ihrem Lebenslauf erschüttert wurden, Möglichkeiten der Entwicklung, Entfaltung und der Integration.

 

In der Tradition der humanistischen Psychiatrie und der Reformpädagogik bilden Therapeuten, Betreuer und Bewohner eine Gemeinschaft auf Augenhöhe und heben somit die konventionelle Festschreibung ihrer Rollen auf. Teilhabe und Inklusion sind die heutigen Begriffe für grundlegende Werte des Gründungsimpulses des Dorfes.

 

Heute umfasst der Melchiorsgrund eine Blockhaussiedlung, die sich dem Dreiseit-Hof mit 150 ha Fläche angliedert. Ca. 80 Bewohner, die zum Teil auch in Außenwohngruppen in Hopfgarten und Ober-Sorg leben, sowie 40 Mitarbeiter bemühen sich täglich darum, ein heilsames, menschenfreundliches Milieu zu bilden, in dem gleichermaßen den Bedürfnissen der Menschen, der ihnen anvertrauten Natur und der Tierwelt Rechnung getragen wird.

 

Durch den Melchiorsgrunder Rohmilchkäse aus der eigenen Käserei und internationale Theaterprojekte ist das "Dorf" weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt geworden.