• slider01
  • slider02
  • slider03
  • slider04
1 2 3 4

Familie Krug aus Nebraska auf den Spuren ihrer Vorfahren (J.Worm)

Norm Krug aus Chapman im Bundesstaat Nebraska in den USA besuchte Mitte Nov. 2019 mit seiner Familie Deutschland – unter anderem den letzten Wohnort des Ur-Ur-Großvaters und das örtliche Umfeld. (42,7 % der Einwohner Nebraskas haben deutsche Vorfahren.)

Norm Krug, dessen Ur-Ur-Großvater im 19. Jh. von Unter-Sorg nach Amerika auswanderte, gründete 1997 mit einer handvoll Bauern im fruchtbaren Platte River Valley in Nebraska
das Unternehmen Preferred Popcorn, mit dem Ziel, gesundes, hochwertiges Popcorn zu liefern. Die Kooperative
mit über 1.000 Bauern zählt heute zu den wichtigsten Exporteuren von Popcornmais in den USA.

 

Mit seinem Unternehmen Haase Food beliefert Helmut Haase von Ober-Mörlen aus weltweit Kunden mit allem, was mit Popcorn und süßen Snacks zu tun hat.

 

 

 

v.l.n.r.: Colleen Haase, Helmut Haase und Norm Krug vor einem

Preffered Popcorn – Betrieb in Chapman im Bundesstaat Nebraska in den USA

Anlässlich der Unterzeichnung eines neuen Handelsabkommens zwischen Preferred Popcorn und dem Unternehmen Haase Food, bei dem in Berlin auch der Gouverneur von Nebraska (Ein Gouverneur in Amerika ist hinsichtlich der politischen Bedeutung mit einem Ministerpräsidenten in Deutschland vergleichbar) zugegen war, hat die im Glauben fest verwurzelte Familie von Norm Krug neben Berlin noch die Lutherstätten Erfurt und Wartburg besucht.

Vorne links: Helmut Haase, rechts: Generaldirektor Sam Krug Dahinter in der Mitte: Gouverneur Pete Ricketts

Letzter Programmpunkt der Deutschlandreise war ein Besuch des letzten Wohnortes des Urgroßvaters Johannes Krug vor der Ausreise, nämlich Unter-Sorg.


Zur Vorbereitung dieses Termins hatte Herr Helmut Haase aus Ober-Mörlen über die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Schwalmtal einen ersten Kontakt zu Jürgen Worm aus Unter-Sorg herstellen können.


Nachdem von Helmut Haase ein paar Eckdaten zur Familiengeschichte Krug übermittelt wurden, konnte Jürgen Worm, zusammen mit dem Genealogen Michael Lünzer, trotz der kurzen, zur Verfügung stehenden Zeit auf 5 DIN A 4-Seiten die Ahnen-Reihen im Mannesstamm bis 1730 zurückverfolgen!!
Auf der mütterlichen Seite des Ur-Ur-Großvaters sogar bis 1692 zurück.
Das Familienbuch Hopfgarten hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Allerdings war hier der Herkunftsort des Urgroßvaters falsch übertragen worden. Der Johannes Krug kam nämlich aus Hartershausen, heute ein Stadtteil von Schlitz.

Seine Frau Anna Catharina hat er in Hopfgarten geheiratet (die stammte allerdings aus Heblos). Beiden haben sich „in Unter-Sorg eingekauft und wohnten daselbst“. Sie hatten 8 Kinder, von denen 4 in jungen Jahren bzw. als Kleinkinder verstorben sind.


Eines dieser Kinder, der Urgroßvater Johannes ist zwischen 1840 und 1850 nach Amerika ausgewandert. Genau konnte das nicht festgestellt werden, da er nach dem Weggang von Unter-Sorg wohl noch eine Weile bei Darmstadt gelebt hat.
Er starb 1879, seine Frau 1898. Beiden sind in Bremen im Bundesstaat Kansas begraben.
Von den Geschwistern des Urgroßvaters Johannes wanderte eine Schwester ebenfalls aus. Eine weitere Schwester blieb, Nachfahren derer leben heute noch in Brauerschwend. Der Bruder Johann Heinrich blieb ebenfalls. Dessen Enkel Heinrich lebte in Ober-Sorg.
Er ist im 1. Weltkrieg gefallen. Auf der Gedenktafel der Gefallenen des 1. Weltkrieges gibt es dazu eine letzte Erinnerung.


Das ehem. Haus des Heinrich steht noch und konnte ebenfalls in Augenschein genommen werden. Bis 1967 wurde es von dessen Ehefrau bewohnt. Nachkommen leben noch heute in der Nähe.

Norm Krug mit Söhnen vor dem zuletzt von Heinrich 

Krug bewohnten Haus in Ober-Sorg

Vortrag über Geschichte von Kirche und Vorfahren. 

Dank der perfekten Übersetzungen ins englische von Frau 

Colleen Haase (in der Bildmitte) war es ein leichtes, der Fam. 

Krug etwas über die Vorfahren zu vermitteln.


Hier, auf dem Friedhof der Kirche Hopfgarten fanden auch die                             
Ur-Ur-Großeltern von Norm Krug ihre letzte Ruhe

Familie Krug vor dem Westeingang der Hopfgärter Kirche


In der Kirche, einem Ort, den die Vorfahren sicher oft besuchten.                            Fam. Krug am Ortseingang zu Unter-Sorg, einem 
                                                                                                                                                 ehem. Wohnort der Vorfahren

Die Familien Norm Krug und Helmut Haase.

Als Geschäftspartner von Norm Krug stellte Helmut Haase  (vorne in der Mitte) den Kontakt zu J. Worm her und begleitete, zusammen mit seiner Frau Colleen Haase (Mitte links) , die Fam.Krug auf ihrer Tour, zu Stätten Luthers und Orten ihrer Vorfahren.