• slider01
  • slider02
  • slider03
  • slider04
1 2 3 4

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung am 17.09.2021

 des Kulturvereins Hopfgarten e.V.

 

Im Dorfgemeinschaftshaus Hopfgarten wurde am 17.09.2021 die Jahreshauptversammlung des Kulturvereins Hopfgarten e.V. abgehalten.

 

Tagesordnung:

 

1.    Begrüßung und Abstimmung der Tagesordnung

2.    Genehmigung des letzten Protokolls (Jahreshauptversammlung 2019)

3.    Bericht des Vorstandsteams

   - Tätigkeitsbericht

   - Bericht des Schatzmeisters

   - Bericht der Kassenprüfer zum Jahresabschluss 2020

 4.    Entlastung des Vorstandes

 5.    Wahlen

        a. Wahl des Wahlleiters

        b. …des Vorsitzenden

        c. …des Stellvertreters

        d. …des Schatzmeisters

        e. …des Schriftführers

        f. … der Beisitzer

        g. …der neuen Kassenprüfer

 6.    Planung 2021 mit Ausblick auf 2022

         - Was liegt terminlich/inhaltlich bereits fest?

         - Welche weiteren Ideen sollen realisiert werden?

          - Wer kümmert sich um was?

 7.   Zukunft des Kulturvereins Hopfgarten (Erweiterung, Verjüngung,…)

 8.    Sonstiges

  

 Anwesende:

 Vorstand:    Eva Vornberger, Harald Ermel, Kerstin Geerts, Jürgen Worm, Horst Philipp

 

Mitglieder:  Edit Höchemer, Doris Faust und Hans-Georg Uhlenbrock, Burkhard Schäfer hat sich entschuldigt

 

Gäste:        Ortsvorsteherin Annette Steuernagel und ab 19:25h Bürgermeister Timo Georg                            

 

Die anwesenden Personen sind in der Teilnehmerliste aufgeführt.

 

 Top 1

Um 19:10 Uhr eröffnete die erste Vorsitzende Eva Vornberger die Versammlung und begrüßte die Mitglieder, sowie die Ortsvorsteherin Annette Steuernagel und gegen19:25 h Bürgermeister Timo Georg. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit gab sie die Tagesordnung bekannt. Es gab  keine Änderungswünsche.

 

Top 2

Auf das Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung wurde verzichtet, da es im Vorfeld an alle Mitglieder versendet und zusätzlich auch noch im Versammlungsraum ausgelegt worden war. Es gab keine Fragen oder Einwände zu diesem Protokoll und es wurde einstimmig genehmigt.

 

Top 3 Berichte des Vorstandteams:

 A)  Tätigkeitsbericht Vorstand

1. Die Vorsitzende Eva Vornberger erinnert an die letzte Veranstaltung vor dem Lockdown, den Kreppel-Nachmittag. Leider mussten in 2020 dann alle weiteren Veranstaltungen abgesagt werden. Auf der Homepage wurde die Stornierung bekannt gegeben. Im Wesentlichen hat sich die Aktivität in 2020 auf den Verkauf des Geschichtsbandes Hopfgarten beschränkt, der bisher ein sehr schönen Ergebnis gebracht hat. Stand 15.9. sind 171 Exemplare verkauft, es gibt einen Überschuss von gut 1.150,- €.

Bei der Renovierung des DGH hat sich der Kulturverein sowohl aktiv als auch mit einer großen Spende von 2.500 € an der Küche beteiligt. Auch bei der Beet Gestaltung vor dem DGH sind wir mitbeteiligt.

Die Mitgliederzahl hat sich leider noch nicht erhöht bisher, allerdings zeigen sich 2 Neubürgerinnen in Hopfgarten Interesse und werden in Kürze dazukommen.

 

B)   Bericht der Schatzmeisterin

2. Die Schatzmeisterin Kerstin Geerts berichtet, dass der Kassenstand zum 01.01.2020 insgesamt (einschließlich Barkasse) 8.806,17 Euro betrug. Zum 31.12.2020 betrug der Kassenstand  dann noch 3.200 Euro,  aktuell beträgt er wieder 7.138,48 Euro. Der hohe Differenzbetrag ist durch die Anschaffung des Geschichtsbandes Hopfgarten und einer Spende von 2.500,00 Euro für die Kücheneinrichtung im Dorfgemeinschaftshaus in Hopfgarten aufgetreten.

C)   Bericht der Kassenprüfer

 3. Die Kassenprüfer Hans-Georg Uhlenbrock und Burkhard Schäfer haben die Kasse geprüft und bescheinigen eine ordnungsgemäße Beleg- und Kassenführung. Hans-  Georg Uhlenbrock  stellt daher den Antrag auf Entlastung der Schatzmeisterin  und des Vorstandes.

 

Top 4  Entlastung des Vorstandes:

Auf Grund des gestellten Antrages vom Rechnungsprüfer wurde die Entlastung für das Kalenderjahr 2020 von der Versammlung in einer offenen Abstimmung einstimmig erteilt.

 

Top 5  Wahlen für die Zeitraum von zwei Jahren:

a. Wahlleiter: Als Wahlleiter wurde Timo Georg vorgeschlagen und nach dessen Annahmebekundung von der Versammlung einstimmig  gewählt.

 

b. Vorsitzenden: Als Vorsitzende wurde die Wiederwahl von Eva Vornberger vorgeschlagen und nach deren Annahmebekundung einstimmig gewählt.

 

c. Stellvertreter: Als Stellvertreter wurde die Wiederwahl von Harald Ermel vorgeschlagen und nach der Annahmebekundung einstimmig gewählt.

 

d. Schatzmeisters: Als Schatzmeister wurde Jürgen Worm vorgeschlagen und nach der Annahmebekundung einstimmig gewählt.

 

e. Schriftführer: Als Schriftführer  wurde die Wiederwahl von Horst Philipp vorgeschlagen und nach der Annahmebekundung bei einer Enthaltung einstimmig gewählt.

 

f. Beisitzer: Als Beisitzerin wurde Kerstin Geerts vorgeschlagen und nach der Annahmebekundung einstimmig gewählt.

 

f. Kassenprüfer: Als Kassenprüfer bleibt Hans-Georg Uhlenbrock noch 1 Jahr gewählt. Als zweite Kassenprüferin wird  Doris Faust vorgeschlagen und nach deren Annahmebekundung einstimmig gewählt.

 

Da der Bürgermeister die Versammlung wegen einer weiteren Verpflichtung frühzeitig verlassen will, ergreift er das Wort und bedankt sich für die Einladung. Er sieht auch die Probleme bei der Vorstandsbildung, die zurückgehenden Mitgliederzahlen und Mitwirkung im Ehrenamt. Das trifft fast auf alle Vereine und Gruppierungen zu. Das Buch, Geschichtsband Hopfgarten, findet er sehr gelungen und informativ. Es sollen in Zukunft Informationen über Vereine und sonstige Aktivitäten (z.B. Wander- und Fahrradwege) von der Gemeinde Schwalmtal  als Ortsbroschüre herausgegeben werden. Er wünscht  dem Verein alle Gute in der Zukunft.

 

Top 6  Planung 2021 mit Ausblick auf 2022

 

  1. Die Vorsitzende Eva Vornberger berichtet über die 2 letzten Sitzungen des Kulturvereins und die des Vorstandes, wo viele Ideen für neue und alte Aktivitäten gesammelt wurden und wir auch Mitglied in einem Kultur-Netzwerk wurden (www.Landkulturperlen.de ) mit einer Online-Präsenz.
  2. Beibehalten werden sollen die Mittagstische im Frühjahr und im Herbst, sowie das Offene Kaffee mit der „Dings vom Dach“-Raterunde.
  3. Festgelegt sind bisher für 2021 das Erntedankessen am 3.10.2021, das auch bereits mit dem Pfarrer abgestimmt ist. Des Weiteren die 1. Wanderung mit dem Bürgerbus bis Berfa und dort auf dem Berchta-Rundweg am 10.10.21, sowie das offene Kaffee im Dezember bei Burkhart Schäfer.
  4. Neu hinzu kommen kleine halbtägige Ausflüge in die nähere Umgebung zu interessanten Punkten in der Natur und in Form von Museen u.ä. sowie Wanderungen in der Umgebung, vorbereitet und geführt von Jürgen Worm. (Ergänzung: die ursprüngliche Bezeichnung Fahrt ins Blaue wurde aufgrund der Diskussion bereits zurückgenommen: die Ziele werden genannt.)
  5. Weiter ausbauen wollen wir auch das Angebot für Kinder, z.B. in Form von Märchenerzählungen oder auch wieder mit Einladung eines Puppentheaters.

In diesem Zusammenhang entsteht eine rege Diskussion über den Vorschlag von Frau Vornberger, eine Spende des Vereins für den neugestalteten Kinderspielplatz in Hopfgarten zu geben. Da man sich über die Höhe der Spende in der Sitzung nicht einigen konnte, wird folgende Abstimmung vorgenommen:

 

Antrag 1: Für den Kinderspielplatz in Hopfgarten gibt es eine Spende des Vereins.

                  Abstimmung „Einstimmig“

 

Antrag 2: Die Höhe der Spendensumme wird im Vorstand festgelegt.

                  Abstimmung „Einstimmig“ bei einer „Enthaltung“

 

Ob die öffentlichen Spender in einem späteren Zusammenhang genannt werden, sollte  vom Ortsbeirat der Gemeinde Hopfgarten noch geprüft werden.

 

Um die Bekanntheit von Hopfgarten zu steigern, sollten Schilder von der Kirche und dem Naturdenkmal „Alte Eiche“ nach Prüfung und Möglichkeit an der Bundesstraße aufgestellt werden.

 

Herr Uhlenbrock wünscht sich kulturelle Filmbeträge im DGH Hopfgarten. Hierbei sollen die Möglichkeiten vom Vorstand ausgelotet werden.

 

Frau Geerts regt an, Kulturdenkmäler in der näheren Umgebung mit entsprechenden Führungen zu besichtigen z. B. MUNA in Grebenhain oder das Gefangenenlager bei Ziegenhain (Solche Ziele sind im Rahmen der Halbtages Ausflüge geplant).

 

Edith Höchemer schlägt zudem noch vor, auch den Melchiorsgrund zu besichtigen. Es gäbe immer noch viele in Hopfgarten, die keine Vorstellung davon haben.

 

Top 7  Zukunft des Kulturvereins Hopfgarten (Erweiterung, Verjüngung,…)

 

Vorsitzende Eva Vornberger verweist in diesem Zusammenhang auf die neu ins Programm genommenen Ausflugsziele, die vielleicht eine Wiederbelebung ermöglichen, außerdem auf das Interesse von Frau Anlauff, die als Mitglied neu dazukommen wird und vor allem im Bereich gestaltende Kunst auch mit Kindern einiges vorhat.

 

Von den Kulturnetzwerken (www.landkulturperlen.de und ein neues Netzwerk des Vogelsbergkreises-TraVo) versprechen wir uns Anregungen und Fördermöglichkeiten für verschiedene Programme. Wahrscheinlich müssen wir verstärkt nach Unterstützung von außen suchen. Mit unserem Geschichtsband stoßen wir zumindest auf reges Interesse auch von Außerhalb. Die Wertschätzung unserer Arbeit in unserem Dorf ist dagegen nicht besonders.

 

Auch von der Realisierung der Außenanlage am DGH versprechen wir uns neue Impulse, weil sie die Kommunikation in der Gemeinschaft unterstützt und zwanglosere Außenveranstaltungen ermöglicht. Verantwortlich für das Thema „kommunikative Mitte“ in Schwalmtals Dörfern ist Gerhard Massier im Rahmen von IKEK.

 

Neubürger sollten auf jeden Fall ein Exemplar unseres Geschichtsbandes bekommen, außerdem wollen wir diesen auf Vorschlag von Jürgen Worm an verschiedene Bibliotheken abgeben.

 

Top 8  Sonstiges

 

Grußwort der Ortsvorsteherin Annette Steuernagel:

 

Frau Steuernagel bedankt sich für die Einladung. Die Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus sind nun abgeschlossen. Im Hinblick auf die begrenzte Personenanzahl (Corona-Auflagen) beim Erntedankessen am 03.10.2021 im DGH, sollte der Vorstand prüfen, ob auch die Abholung der Essen mit angeboten wird.

 

Die Gestaltung des Hopfengartens um das DGH wird zur  Zeit noch überarbeitet. Hier sei der IKEK Steuerkreis und der Sozialbeirat mit in der Entscheidung. Das Projekt wird vom Kulturverein nur unterstützt.

 

Frau Steuernagel wünscht dem Vorstand und Verein für seine Vorhaben alles Gute, Erfolg und eine gute gemeindliche Zusammenarbeit.

 

Da keine weiteren Wortmeldungen mehr vorliegen, schließt die 1. Vorsitzende gegen 21:05 Uhr die Versammlung und wünscht noch einen guten Abend.

 

Schwalmtal, den 17.09.2021

 

Horst Philipp                                                                       Eva Vornberger                                                                   

  Schriftführer                                                                         Vorsitzende